Unser Angebot

  • Unterricht
  • Einzelförderung
  • Logopädie
  • Rhythmik
Zur Angebotsübersicht

News / Projekte

  • Osterbrunch
  • Mitteilungen
  • Spuren legen
Zur Projektübersicht

Ansprechgruppen

Grundsätze der HPS

Der Auftrag einer Heilpäda-gogischen Schule ist die Förderung von Kindern mit einer geistigen Behinderung. Dabei müssen wir uns bewusst sein, von welchen Gedanken und Grundsätzen wir geleitet sind. Welches sind die Grundsätze der Förderung von Kindern mit mentalen Beeinträchtigungen der HPS St. Gallen?

HPS St. Gallen

Die Heilpädagogische Schule St. Gallen (HPS) ist eine private Sonderschule für Kinder und Jugendliche und erfüllt einen speziellen Auftrag im Rahmen des Bildungsangebotes des Kantons St. Gallen. Derzeit werden in 20 Klassen 132 Kinder von 110 Mitarbeitenden gefördert.

Mitarbeiter an der HPS

Insgesamt beschäftigt die HPS in St. Gallen 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zusammen fördern wir die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung.

Elternrat

Im Juni 2009 hat sich der Elternrat der HPS konstituiert. Er stellte sich am Schülerhaustag 2009 vor und führte im Februar 2010 einen ersten Elternabend zum Thema «Freizeitangebote» durch. Seither trifft sich der Elternrat regelmässig mit Lehrpersonen und der Institutionsleitung. Auch finden immer wieder Elternabende zu aktuellen Themen statt.

Wir sind

eine Institution der Gemeinnützigen und Hilfs-Gesellschaft der Stadt St. Gallen

HPS

1951 21 141 4-18 120

Das Ziel der Heilpädagogischen Schule ist, Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren mit einer geistigen und/oder mehrfachen Behinderung zu einer möglichst umfassenden sozialen Integration zu führen und deren Gesamtpersönlichkeit zu entwickeln. Dazu gehört die Förderung der Selbständigkeit, der Erlebnis- und Kontaktfähigkeit, der Lernfähigkeit sowie der Lebenstüchtigkeit und Lebenserfülltheit.

Logo HPS

Aktuelles / News

11.11.2015

200 Jahre Jubliäum GHG

Wir feiern gemeinsam

Veranstaltungskalender Jubiläumsjahr 2016